Energiemanagement

  1. Kostensenkung!
  2. Liquiditätssteigerung!
  3. Ergebnisverbesserung!

Unabhängig von der Größe oder der Branche eines Unternehmens spielen diese Begriffe eine bedeutende Rolle.

In Zeiten ständig steigender Energiekosten kann mit Hilfe des Themas „Energieeffizienz“ vor allem in der stromintensiven Industrie ein durchaus wesentlicher Beitrag hierzu geleistet werden.

Durch den Einsatz moderner und energiesparender Maschinen, Anlagen und Infrastruktur, durch Wärmerückgewinnung, durch den Einsatz moderner Baustoffe, durch die Veränderung von Verhaltensweisen der eigenen Mitarbeiter, etc. lassen sich nachhaltig Verbesserungen erzielen und Kosten einsparen.

Aber auch unabhängig von den reinen Kostenbetrachtungen ist im Sinne nachhaltigen Wirtschaftens (siehe auch Nachhaltigkeit) der Aspekt der Ressourcenschonung und des Umweltschutzes ein wesentlicher Grund für die Auseinandersetzung mit dem Thema Energiemanagement und seiner wesentlichen Anforderungsnorm, der ISO 50001.

Hinzu kommen auch steuerrechtliche Aspekte. Wer Erstattungen zur EEG-Umlage (ab 10 GWh) oder zum Spitzenausgleich beantragt, ist oftmals aufgefordert, ein Energiemanagementsystem einzuführen respektive ein Energieeffizienzaudit durchzuführen.

Wir unterstützen Sie gerne mit Rat und Tat bei der Umsetzung!