Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!
Neuerungen zur harmonisierten FMEA 2019 Mehr erfahren

Automotive Core Tools

Schulung buchen

Alle Schulungen finden in Warendorf statt.

950,00 

Auswahl zurücksetzen

Immer höhere Qualitätsansprüche bei zugleich immer kürzeren Entwicklungszeiten bei sich stetig erhöhendem Kostendruck stellen die Automobilzulieferindustrie vor große Herausforderungen. Um diesen gerecht zu werden, ist ein methodisches Vorgehen in allen Phasen des Produktentstehungsprozesses unumgänglich.

Hierzu hat die Automobilindustrie klare Vorgaben in Form der Referenzhandbücher der AIAG sowie der VDA-Bände festgelegt. Ihre Umsetzung im Rahmen der Produkt- und Prozessentwicklung sind die Grundlage für einen robusten Produktionsprozess nach SOP.

Zielsetzung

Es wird ein Überblick über die einzelnen Automotive Core Tools gegeben. Sie werden jeweils inhaltlich vorgestellt, die zeitliche Anwendung im Produktentstehungsprozess deutlich gemacht und Zusammenhänge werden vermittelt. Die Teilnehmer kennen nach diesem Seminar die einzelnen Core Tools und können diese für eine effiziente Anwendung im eigenen Unternehmen nutzen. Für eine konkrete Umsetzung der Core Tools sollten jedoch die Vertiefungsseminare besucht werden.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus allen produktionsnahen Bereichen (QM / QS, Produktion, Produktionsplanung, Entwicklung/Konstruktion, Projektmanagement, etc.). Alle Personen, die sich für die Anwendung der Automotive Core Tools interessieren.

Inhalte

  • Einführung in die Grundbegriffe, Ziele und Aufgabenstellungen der verschiedenen Core Tools
  • Der Einsatz der Core Tools in den verschiedenen Produktentstehungsphasen
  • Vorstellung der Core Tools: APQP/VDA Reifegradabsicherung Neuteile (RGA)
    – Ziele und Nutzen
    – Werkzeuge und Methoden für die einzelnen Phasen
    – Interdisziplinäre Umsetzung im Rahmen von Projekten
    – Dokumente der Qualitätsplanung
  • FMEA
    – Ziele und Nutzen der FMEA
    – Die 5 wesentlichen Schritte
    (Strukturanalyse, Funktionsanalyse, Fehleranalyse, Risikobewertung, Optimierung)
    – Die Ermittlung Risiko-Prioritäts-Zahl (RPZ)
  • MSA / VDA 5 (Messsystemanalyse / Prüfmittelfähigkeit)
    – Grundlagen der Messsystemanalyse
    – Die Messsystemanalyse und ihre Bedeutung im Rahmen der Qualitätsplanung
    – Vorstellung der verschiedenen Verfahren bezogen auf
    Messabweichung / Wiederholgenauigkeit / Vergleichbarkeit
    – Einstufung von Prüfmitteln und Prüfsystemen nach Einsatzzweck
  • PPAP/PPF
    – Ziele und Nutzen von Produktionsteil-Abnahmeverfahren
    – Überblick PPAP
    – Überblick VDA Band 2
    – Anforderungen und Vorlagestufen
    – Dokumentation
  • SPC
    – Ziele und Nutzen
    – Systematische und zufällige Prozesseinflüsse
    – Maschinen- und Prozessfähigkeitsuntersuchung
    – Kennwerte der Lage und Streuung
  • 8D-Methode
    – Ziele und Nutzen
    – Struktur eines 8D-Reports
    – Problemlösungskreis
    – Werkzeuge der Ursachenermittlung (Ishikawa/5W)
    – Unterschiede zwischen Sofort-, Korrektur-, Vorbeugungsmaßnahmen

Dauer

2,0 Tagewerke á 8 Unterrichtseinheiten (UE)

Voraussetzungen

Es sind keine speziellen Voraussetzungen erforderlich.

Leistungsumfang

  • Umfassende und ansprechende Schulungsunterlagen
  • Frühstückspause mit Verpflegung durch unseren 5 * Bäcker und ein leckeres Mittagessen im Restaurant
  • Teilnahmezertifikat
  • Ausreichend Freiraum für Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer

Empfehlung

Gerne bieten wir Ihnen dieses Seminar auch Inhouse an.
Bitte sprechen Sie uns an.

Zudem bieten wir Ihnen die folgenden Vertiefungsseminare an, welche wir selbstverständlich ebenfalls Inhouse anbieten:

  • APQP / VDA 4.3
  • Produkt- und Prozess-FMEA
  • MSA / VDA 5
  • PPAP / PPF
  • SPC
  • 8D-Methode

Die Texte der Core Tools können von der AIAG (www.aiag.org) bzw. beim VDA (www.vda-qmc.de) bezogen werden. Sie können von uns auf Wunsch gegen Berechnung bereitgestellt werden.