Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!
Neuerungen zur harmonisierten FMEA 2019 Mehr erfahren

SCC – SCP

Schulung buchen

Alle Schulungen finden in Warendorf statt.

550,00 1.250,00 

Auswahl zurücksetzen

Die SCC-Ausbildung der operativ tätigen Mitarbeiter und Führungskräfte nach dem Regelwerk SCC/SCP wird von vielen Unternehmen vorgeschrieben. Deshalb benötigen die betroffenen operativ tätigen Mitarbeiter und Führungskräfte ein SCC-Zertifikat.

Unternehmen, die nach SCC/SCP zertifiziert sind, müssen die Forderungen des aktuellen SCC-Regelwerk (Version 2011 Kapitel 3.2 und 3.3 des Dokuments 03/023) erfüllen. Das heißt die Ausbildung der operativ tätigen Mitarbeiter und Führungskräfte muss durch eine zugelassene Fachkraft für Arbeitssicherheit oder einen Bildungsträger erfolgen.

Die Teilnehmer/innen erhalten bei der msab GmbH durch erfahrene Sicherheitsfachkräfte bzw. Dozenten, die in vielen Unternehmen im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitsschutzmanagement tätig sind, sicherheitsrelevante Informationen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz.

Zielsetzung

Ziel der SCC-Schulung ist es, sich mit den Gefahren und sicherheitsrelevanten Arbeitsabläufen vertraut zu machen, um ein sicheres Arbeiten untereinander zu gewährleisten.

Am Ende der Ausbildung erfolgt eine Prüfung, nach Erfolg erhält der/die Teilnehmer/in ein Personalzertifikat (Gültigkeit von 10 Jahren):

Schulung zu Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz (SGU) ohne akkreditierter Personenzertifizierung (SCC) für Mitarbeiter (Dok. 016). SGU-Prüfungen sind innerhalb Deutschlands gültig.
Die SGU-Prüfung gem. Dokument 016 erfolgt durch msa
b GmbH.

Schulung zu Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz (SGU) mit akkreditierter Personenzertifizierung (SCC) für Mitarbeiter oder Führungskräfte (Dok. 017/018).
SGU-Prüfungen sind außerhalb Deutschlands gültig (v. a. in den Niederlanden und Belgien).
Die SGU-Prüfung gem. Dokument 017/ 018 erfolgt durch eine akkreditierte Personalzertifizierungsstelle
.

Zielgruppe

  • operativ tätige Mitarbeiter (z. B. Arbeiter, Facharbeiter, Monteure)
  • operative tätige Führungskräfte (z. B. Ingenieure, Techniker, Meister, Produktionsleiter, Disponenten)

Bemerkung

Zur Prüfungsabnahme ist ein gültiger Personalausweis sowie der Nachweis zur Berufsausbildung vorzulegen.

Inhalte

  • Gesetzliche Bestimmungen
  • Gefährdungs- und Risikobeurteilung
  • Unfallursachen, Unfallverhütung und Unfallmeldung
  • Sicherheitsgerechtes Verhalten
  • Betriebliche Organisation
  • Arbeitsplatz- und Tätigkeitsvorgaben
  • Notfallmaßnahmen
  • Gefahrstoffe und Gefahrguttransport
  • Brand- und Explosionsschutz
  • Arbeitsmittel
  • Arbeitsverfahren
  • Elektrizität und Strahlung
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • SCC-Prüfung für operativ tätige Mitarbeiter (nach SCC-Dok.016/017/018)

Dauer / Preis

1,0 Tagewerk á 8 Unterrichtseinheiten (UE)
2,0 Tagewerk á 8 Unterrichtseinheiten (UE)
3,0 Tagewerk á 8 Unterrichtseinheiten (UE)

Voraussetzungen

Die dreitägige Schulung (24 Unterrichtseinheiten) richtet sich an Personen ohne abgeschlossene Berufsausbildung gemäß Berufsbildungsgesetz (BBiG) und ist Voraussetzung für die Teilnahme an der anerkannten SGU-Prüfung.

Die zweitägige Schulung (16 Unterrichtseinheiten) richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung gemäß BBIG bzw. höherwertiger Ausbildung oder Personen, wo das Personalzertifikat abgelaufen ist.

Die eintägige Schulung richtig sich an Personen mit hohen Sicherheitskenntnissen und mit abgeschlossener Berufsausbildung gemäß BBIG bzw. höherwertiger Ausbildung oder Personen, wo das Personalzertifikat abgelaufen ist.

Leistungsumfang

  • Umfassende und ansprechende Schulungsunterlagen
  • Frühstückspause mit Verpflegung durch unseren 5 * Bäcker und ein leckeres Mittagessen im Restaurant
  • Teilnahmezertifikat
  • Freiraum für Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer

Prüfung/Zertifikat

Die Prüfungsabnahme gemäß Dokument 017/018 erfolgt nach aktuellen SGU-Prüfungsfragenkatalog durch eine von der DAkkS akkreditierte Personalzertifizierungsstelle.

Jede Prüfung besteht aus einer Multiple-Choice-Prüfung bestehend aus 40 Fragen (bei 016/018) und 70 Fragen (bei 017). Es werden zu jeder Prüfungsfrage 4 Antworten angeboten, wobei nur eine Antwort richtig ist. Die Prüfung ist bestanden, wenn der/die Teilnehmer/in 70% der Antworten richtig beantworten hat. Hilfsmittel sind nicht erlaubt. Nach erfolgreicher Prüfung erhält der/die Teilnehmer/in ein Zertifikat mit Prüfnachweis.